Verfahren beim Umgang mit den Corona-Schnelltests in den ersten Schulwochen

  16. August 2021
  • Laut aktuellem Muster-Hygieneplan für die Schulen müssen sich Geimpfte und Genesene nicht testen. Alle anderen Schülerinnen testen sich unter Aufsicht in den ersten drei Wochen 3x pro Woche unter Aufsicht in der Schule.

  • Bei einem positiven Schnelltest werden die Eltern des Kindes umgehend von der Schule informiert. Die Eltern holen das Kind ab und lassen das Kind umgehend in einem Testzentrum mit einem PCR-Test testen.

  • Die Eltern informieren die Schule über das Testergebnis.

  • Bei einem positiven PCR-Test entscheidet das Gesundheitsamt in jedem einzelnen Fall, wie es weitergeht. Bisher ist es so, dass sämtliche Schülerinnen und Schüler der Lerngruppe weiterhin zur Schule gehen, das Gesundheitsamt aber die Kontaktdaten erhält und die Lerngruppe einige Tage später für einen PCR-Test eine Einladung sendet.