Willkommensklasse erkundet das Märkische Museum

  14. Januar 2016

Durch ein Treffen mit dem Schauspieler und Pädagogen João Albertini, der derzeit im Märkischen Museum arbeitet und früher die Schulsozialarbeit am Gymnasium Tiergarten unterstützt hat, entstand die Idee einen Ausflug ins Museum zu machen.

Da unsere Schule bereits mit dem  Kooperationspartner der Stiftung Stadtmuseum Berlin gute Projekte umgesetzt hat, wurden wir am 14. Januar 2016 von Frau Schröder ins Märkische Museum eingeladen. Zusammen mit der Willkommensklasse I erhielten wir eine Führung über die Geschichte Berlins und dürften die Ausstellungsobjekte, den Innenhof und die Räume des imponierenden Gebäudes besichtigen. Das Wachstum der kleinen Doppelstadt Berlin-Cölln bis hin zur heutigen Bundeshauptstadt Berlin konnten wir auf den nachgebauten Miniaturmodellen bewundern. Auch Berlins Tier- und Pflanzenwelt wurde durch Hören, Fühlen und Riechen von den Willkommenschülerinnen und –schülern neugierig erkundet.

Am Spannendsten für uns alle war jedoch die kleine Zeitreise in das Schulleben der zwanziger Jahre. Auf alten Schulbänken folgten wir den Anweisungen des „Lehrers“ Ali! Alle waren sehr erstaunt über die damaligen Disziplinmaßnahmen und sehr dankbar, dass es heute lockerer zugeht.

Als Highlight des Tages waren wir noch auf einer Vernissage zum Thema „Jeder hat Rechte“ eingeladen. Eine neunte Klasse der Carl-von-Ossieztky Gemeinschaftsschule arbeite zusammen mit dem Märkischen Museum eine Woche lang an einem Projekt. Dabei beschäftigten sie sich intensiv mit den Grundrechten der Bundesrepublik Deutschland, aber auch mit den Kinder- und Menschenrechten. Hierzu gestalteten sie zusammen mit Mitarbeitern des Märkischen Museums eine Modellstadt, in der sie ihre eigene Schule für „Recht auf Bildung“, ein Krankenhaus als „Recht auf gesundheitliche Versorgung“, eine Moschee, eine Kirche und eine Synagoge für das „Recht auf Religionsfreiheit“ und vieles mehr aus den verschiedensten Materialien herstellten. Schön anzusehen waren die auch Begegnungen der Gäste aus den unterschiedlichen Schulen, die sich am selbstmitgebrachten Buffet kennenlernten und austauschten.

Im Februar werden voraussichtlich die anderen beiden Willkommensklassen eine Führung von Herrn Albertini durch das Märkische Museum bekommen. Wir freuen uns darauf!