Französisch-Ergänzungskurs DELF

Was ist das DELF scolaire?


DELF besteht aus vier voneinander unabhängigen Diplomen, die auf die ersten vier Niveaus des Europäischen Referenzrahmens abgestimmt sind:

  • Diplôme DELF A1 und A2: Elementare Sprachverwendung
  • Diplôme DELF B1 und B2: Selbständige Sprachverwendung.

Bei jedem Niveau werden die vier kommunikativen Kompetenzen (Hörverständnis, Lesefähigkeit, mündlicher und schriftlicher Ausdruck) geprüft. Es ist für alle Schülerinnen und Schüler möglich, die seit der 7. Klasse Französisch lernen - entsprechend ihres Entwicklungsstandes. Die vier Prüfungen können unabhängig voneinander abgelegt werden - ohne Einstufungstest oder spezielle Nachweise. Die Prüfungen werden im Auftrag des französischen Erziehungsministeriums entwickelt. DELF ist standardisiert und in der ganzen Welt anerkannt. Die Anmeldung erfolgt über die Schule, die Prüfungen werden zweimal jährlich durch das Institut Francais in Berlin organisiert und durchgeführt.

Die Kosten betragen: 30 € (A1), 45 € (A2), 50 € (B1), 70 € (B2).

Welche Vorteile bietet das DELF scolaire?

  • Den Erwerb eines international anerkannten Zertifikats.
  • Eine zusätzliche, berufsrelevante Qualifikation.
  • Das Üben und Erleben von Prüfungssituationen.
  • Mehr Sicherheit und Flexibilität in Französisch.
  • Den Nachweis von klar definierten sprachlichen Kompetenzen.

Was erwartet mich im Ergänzungskurs DELF?

DELF ist ein dreistündiger Kurs. Ein DELF-Ergänzungskurs kann zusätzlich zum Grundkurs Französisch gewählt werden. Das angestrebte Ziel (nicht Pflicht) ist das Ablegen des Diploms. Lese- und Hörverständnis sowie mündlicher und schriftlicher Ausdruck werden anhand von authentischen Materialien trainiert. Der Schwerpunkt liegt auf der Kommunikation, dadurch mehr Übung und Sicherheit im Sprechen der französischen Sprache.

Wenn Ihr weitere Fragen zum Ergänzungskurs DELF habt, dann wendet euch an Frau Lingnau.

  erstellt am 25. Juni 2012, letzte Änderung am 28. August 2015